Bürokratie schadet - die Homepage von Erwin Haberstroh

Diese Homepage dient dem Austausch von Erfahrungen und Meinungen
von Bürgern zum Thema Bürokratie in Deutschland.

"Das Manuskript ist ein Tatsachenbericht aus meinem Leben."
Erwin Haberstroh erzählt von seinem Kampf gegen bürokratische Zwänge
und der Uneinsichtigkeit einiger Beamten.


---------------------------------------------
Neu:
Unterstützen Sie mich
mit einem Klick auf "gefällt mir" bei Facebook:

Bürokratie schadet auf Facebook
---------------------------------------------
Neu im Dezember 2012:

Lesen Sie die
Manuskript-Zusammenfassung!
---------------------------------------------
 

Liebe Demokraten und Mitmenschen,

zu dem 60zigsten Jubiläum unserer Demokratischen Verfassung, haben in Festreden die Politiker und Beamten, die Bürger wieder aufgefordert, die Errungenschaften des Grundgesetzes, kämpferisch zu erhalten.

Damit waren besonders die Grundrechte der Neuen Verfassung und Grundgesetz gemeint!

- "Die Würde des Menschen ist unantastbar!" - "Gleiches Recht für Alle!" -

In Stuttgart haben diese Politiker und Beamten im Petitionsausschuss, 4 Petitionen abgelehnt, mit dem veralterten und verfassungswidrigen Unzurechnungsparagraphen (Idiotenparagraphen) § 839 BGB um 1894 der damaligen rückschrittlichen Monarchie.

Der veralterte Idiotenparagraph 839 wurde in der Monarchie nur für die Beamten und Politiker gemacht, damit wurde dem Beamten Unwissen erlaubt, gleichzeitig wurde um die Zeit im BGB, für den Bürger der Grundsatz festgelegt: "Unwissen schützt nicht vor Strafe und Wiedergutmachung!"
Damit wurde festgelegt, der Bürger muss per Gesetz, wissender, kompetenter und schlauer sein, wie die Beamten und Politiker!
Diese Ungleichbehandlung mit dem veralterten Idiotenparagraphen 839, hätte man gleich 1949 bei der Einsetzung der Neuen Verfassung, ersatzlos beseitigen sollen.
Der § 839 ist gegen die Menschenrechte, somit gegen die Grundsätze unserer Neuen Verfassung von 1949: "Gleiches Recht für Alle!" Und: "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
Der angeblich mündige Bürger wird mit dem Idiotenparagraphen 839 "entmündigt!"

Mein Beitrag zu dem 60zigsten Jubiläum ist der Tatsachenbericht www.buerokratie-schadet.de "Allein gegen die allmächtige Bürokratie!"
Mein kämpferischer Einsatz, für die so viel und hochgelobte Neue Verfassung von 1949.

Zwei Haberstroh haben schon damals 1848/49 als Rädelsführer bei der Badischen Revolution, für die Menschenrechte gekämpft, die sind in den Kerkern der Württemberger von Stuttgart als erste Märtyrer für die Demokratie gestorben! Sollte man gefallen schreiben?

Diese Rädelsführer waren der Zeit um 100 Jahre voraus, von 1849 bis 1949 schlummerten die Grundsätze und Menschenrechte der Verfassung, heute könnte man diese Rädelsführer nicht im Kerker umkommen lassen!
Da wundert man sich, dass so ein Idiotenparagraph 839 bei der angeblich so freiheitlichen Neuen Verfassung, die 60 Jahre überleben konnte! Wollten da die Beamten und Politiker diesen Sonderstatus zu ihrem Vorteil beibehalten? Ohne Verantwortung kann man so den Bürger entmündigen!
Scheinbar will man den Sonderstatus nur für Beamten, den Idiotenparagraphen 839 absolut beibehalten! Das im 21zigsten Jahrhundert!

"Unglaublich aber WAHR!" Ist die dadurch entstandene Diktatur der Bürokratie!
USA und Neuseeland werden ohne Bürokratie regiert. Über 200 Milliarden € verbrauchen wir jährlich für die Bürokratie!
Die 1,6 Billionen € Schulden kosten uns jährlich über 43 Milliarden Zinsen. Durch die Finanzkrise sind die Schulden noch einmal mehr geworden. Wenn man so weiter macht wie bisher, müssen unsere Kinder, Enkel und Urenkel die Schulden zurück bezahlen!
Das wäre am einfachsten, wenn man die jährlichen 200 Milliarden € Bürokratiekosten, radikal einsparen würde! Der Vorteil dieser Einsparung, würde wie sonst eine Einsparung, keinen Widerstand erzeugen, sondern entgegengesetzt freudig befolgt werden.
Wer macht gern die vielen teuren Bürokratieleistungen?
Können wir uns so einen Wahnsinn noch leisten?
Können wir da nur noch beten? Bitte beten wir alle, so wie im November 1989 in Leipzig, für mehr Mut gegen die Diktatur, dieses mal gegen die Diktatur der Bürokratie und Bürokraten! Mit Gottes Hilfe können wir auch diese Diktatur überwinden!

Wenn keiner gegen das Unrecht Protestiert und Betet, dann haben wir die Wirksamkeit unseres Grundgesetzes verschuldet und verhindert.
Ich bitte Sie machen wir Bürger selber Überall und bei Allen auf den schädlichen Wahnsinn aufmerksam. Wenn die Medien diesen Mediensensation aus Angst nicht publizieren wollen!

"Unglaublich aber WAHR!"

zum Manuskript: "Allein gegen die allmächtige Bürokratie!"

 

© Erwin Haberstroh 2009
www.buerokratie-schadet.de

zum Seitenanfang